Weltstillwoche 2021


Die Woche vom 04. bis 10. Oktober 2021 steht ganz im Zeichen des Stillens. Seit über 30 Jahren findet in dieser Zeit die Weltstillwoche statt. Unter dem diesjährigen Motto "Stillen. Unser gemeinsamer Weg." erinnern wir uns an den besonderen Schutzbedarf des Stillens und der gemeinsamen Verantwortung gegenüber Stillenden.  Bereits seit 1991 findet die Weltstillwoche jedes Jahr in über 120 Ländern statt. Die größte gemeinsame, internationale Kampagne feiert dieses Jahr also bereits ihren 30. Geburtstag!

Stillen betrifft nicht nur Mütter und Babys

Muttermilch ist die beste Ernährung für Säuglinge. Sie enthält alle wichtigen Nährstoffe, beugt Krankheiten vor, unterstützt die Entwicklung des Immunsystems und ist bekömmlich. Umso wichtiger ist es, dass wir stillende Mütter zu einem festen Bestandteil unserer Gesellschaft machen. Dazu gehört eine breite Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung und ein Bewusstsein für den hohen Stellenwert des Stillens. Nicht nur hinter verschlossenen Türen, sondern auch im öffentlichen Leben: Stillen ist ein wichtiger Bestandteil für die Entwicklung von Säuglingen. Wir sollten daher alles dafür tun, Ressentiments abzubauen und eine stillfreundliche Gesellschaft aufzubauen. Denn aus gesunden Kindern werden einmal gesunde Erwachsene.

Gesundheit der Kinder

Stillen ist gesund – diese Erkenntnis ist nicht neu. Viele positive gesundheitliche Entwicklungen von Kindern werden in direkten Zusammenhang zum Stillen gesetzt. Einige der bekannten positiven Auswirkungen sind:

  • Reduziertes Risiko für Übergewicht, Herzinfarkte, andere Herz-Kreislauferkrankungen, Magen-Darm-Infektionen und Diabetes mellitus
  • Anfälligkeit für Allergien sinkt, wenn über vier Monate ausschließlich gestillt wird
  • Amerikanische Studien deuten darauf hin, dass gestillte Kinder weniger häufig Verhaltensauffälligkeiten zeigen

Wie lange sollten Kinder gestillt werden? Unser Artikel liefert die wichtigsten Antworten.

Gesundheit der Mütter

Auch für die Mütter bringt das Stillen gesundheitsfördernde Eigenschaften mit sich. So kann sich etwa das Risiko für Brustkrebserkrankungen um bis zu 20 % reduzieren. Stillen ist eine leicht umsetzbare Präventionsmaßnahme, die einen lang anhaltenden und natürlichen Schutz gegen bestimmte Arten von Brustkrebs bieten kann.

Mehr dazu in unserem Artikel Reduziert Stillen das Brustkrebsrisiko?

Unser Stillratgeber

Stillen klappt nicht immer von allein und muss oftmals erst von Mutter und Kind "gelernt" werden. Angebote wie Stillberatungen sind daher ein wichtiger Bestandteil der Geburtsvorbereitung und schon während der Schwangerschaft eine große Hilfe. Auch Hebammen haben hilfreiche Tipps und Tricks auf Lager, die in den ersten Tagen nach der Geburt bei Müttern sehr willkommen sind. In unserem Ratgeber Baby richtig stillen finden Sie Informationen zu Stillpositionen, Häufigkeit, dem Milcheinschuss, zu wenig Milch und weiteren Fragen rund ums Stillen.

Milch abpumpen

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Mütter ihre Babys nicht stillen können. Eine besonders gute Alternative ist es, die Muttermilch abzupumpen und das Baby damit zu füttern. Eine natürliche Alternative zu Ersatzprodukten, die den Säugling rundherum gut versorgt. Gerade für berufstätige Mütter (oder zur Überbrückung größerer Zeiträume) ist das Abpumpen eine vielversprechende Möglichkeit. Erfahren Sie mehr über das Abpumpen in unserem Artikel Richtiges Abpumpen von Muttermilch.

Nationale Strategie zur Stillförderung


Es besteht kein Zweifel daran, dass Muttermilch die beste Ernährung für Babys ist. Stillen ist ein elementarer Bestandteil der frühkindlichen Entwicklung und reduziert langfristige Gesundheitsrisiken für Mutter und Kind. Daher muss das Stillen einen festen und akzeptierten Platz in unserer Gesellschaft haben.

Um Deutschland stillfreundlicher zu machen, hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eine Initiative ins Leben gerufen. Gemeinsam mit den Bundesministerien für Gesundheit und Familie wurde die "Nationale Strategie zur Stillförderung" erarbeitet.

Zu den erklärten Zielen der nationalen Stillstrategie gehören:

  • Verbesserungen der Rahmenbedingungen für stillende Mütter in Deutschland
  • Die Akzeptanz für das Stillen im öffentlichen Raum erhöhen
  • Steigerung der Stillbereitschaft von Müttern in Deutschland
  • Unterstützung von Frauen nach ihrem individuellen Bedarf beim Stillen

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Bei uns dreht sich jeden Tag alles ums Stillen. Seit über 40 Jahren.

Online-Shop

Hier finden Sie Produkte rund um das Thema babyfreundliches Stillen und alles zu unseren mamivac® Milchpumpen.

Unsere Empfehlungen

mamivac® EASY

25,00€

Mit dieser Handmilchpumpe lässt sich zuhause oder unterwegs Muttermilch hygienisch und sauber abpumpen.

Motherlove® More Milk Plus

29,50€

Kapseln zur Nahrungsergänzung, die den Milchfluss fördern können

mamivac® Stillhütchen (konisch)

7,70€

Schützen wunde und empfindliche Brustwarzen

mamivac® Starter Kit "Stillen"

35,00€

Zum Stillbeginn optimal versorgt, ideal für die Kliniktasche

Bei Fragen zu unseren Produkten helfen wir Ihnen gerne weiter