Deine neue Milchpumpe

Elektrisch oder manuell: Bei uns findest du die passende Milchpumpe für dich.

Unsere praktische Handmilchpumpe ist perfekt geeignet für den gelegentlichen Gebrauch. Klein und handlich,
passt sie in jede Tasche. So bleibst du auch unterwegs immer flexibel. Besonders komfortabel wird es mit unserer
elektrischen Milchpumpe. Mit ihr pumpst du schonend Muttermilch ab und bleibst dabei ganz entspannt.

Unsere Übersicht hilft dir dabei, die richtige Milchpumpe zu finden.

Filter zurücksetzen
 
mamivac® EASY Handmilchpumpe

mamivac® EASY

32,60 
26,95 
281360
Unsere Handmilchpumpe für gelegentliches Abpumpen

mamivac® LACTIVE inkl. 2 Pumpsets

149,00 
104,95 
Die komfortable Doppelmilchpumpe mit wählbarer Pumpsetgröße
Milchpumpen Starter-Kit

mamivac® Starter Kit "Pumpen"

62,40 
50,95 
287015
Unterwegs optimal versorgt und unterstützt auch den Stillbeginn

Was ist eine Milchpumpe und wann ist sie sinnvoll?

Vielleicht hast du dich schon einmal gefragt: Was ist eine Milchpumpe und wirst du nach der Geburt eine brauchen? Wir erklären dir, was eine Muttermilchpumpe ist und warum dieses praktische Hilfsmittel wichtig sein kann.

Milchpumpen – auch als Brustpumpen bekannt – helfen dir während der Stillzeit dabei gezielt Milch abzupumpen, wenn das Stillen erschwert oder nicht möglich ist. Die meisten Babys werden etwa ein Jahr lang gestillt. Dabei sind Komplikationen nichts Ungewöhnliches und kein Grund dir Sorgen zu machen. Eine Milchpumpe hilft dir dabei, deinen kleinen Sonnenschein trotzdem mit wertvoller Muttermilch zu versorgen.

Die abgepumpte Milch wird in einem Pumpset aufgefangen und in einem Muttermilchbeutel aufbewahrt. So kannst du sie platzsparend kühlen und sogar einfrieren. Wenn du dein Baby füttern willst, füllst du einfach die Milch in Babyflaschen und erwärmst sie. Mehr dazu erfährst du hier. (Link Funktion Milchpumpe)

Übrigens: Wusstest du, dass die erste moderne Handmilchpumpe von Carl Braunscheidt entwickelt wurde. Und das schon im Jahr 1855! Edward Lasker patentierte 1927 zum ersten Mal eine elektrische Milchpumpe.

Warum eine Milchpumpe? – Gründe für die Nutzung

Es gibt viele gute Gründe dafür, eine Milchpumpe zu verwenden. Der Wichtigste: Sie hilft dir dabei, deine Stillfähigkeit zu erhalten und verhindert vorzeitiges Abstillen. Weitere Gründe:

  • Krankheiten oder Brustentzündungen (Mastitis)
  • Du willst einen Milchstau lösen
  • Räumliche Trennung zwischen dir und deinem Baby (z.B. bei Berufstätigkeit)
  • Dein Baby leidet an einer Trinkschwäche
  • Der Saugvorgang ist aus anderen anatomischen Gründen nicht möglich
  • Dein Baby ist im „Stillstreik
  • Du fühlst dich beim Stillen in der Öffentlichkeit unbehaglich

Wie funktioniert eine Milchpumpe?

Milchpumpen bestehen aus einer Brustglocke (Brusthaube) und einem Auffangbehälter – dem sogenannten Pumpset. Die Glocke aus Glas oder Kunststoff wird einfach auf deine Brustwarze gesetzt. Erzeugst du nun Pumpbewegungen, entsteht ein Unterdruck. So wird die Muttermilch schonend und schmerzfrei angesaugt.

Bei mamivac® legen wir besonderen Wert auf hochwertige Materialien. Alle unsere Pumpsets sind selbstverständlich hautverträglich und bestehen aus lebensmittelechten Stoffen. Nur das Beste für dein Baby und dich.

Neben den praktischen Handpumpen gibt es auch elektrische Modelle. Damit kannst du eine oder auch beide Brüste gleichzeitig abpumpen. Im Gegensatz zur Handpumpe musst du die Pumpbewegungen hier nicht selbst ausführen. Das übernimmt die Pumpe für dich. Unsere elektrischen mamivac® Milchpumpen lassen sich kinderleicht bedienen. So passt du Rhythmus und Stärke perfekt auf deine Bedürfnisse an.

Wichtig: Die besten Milchpumpen zeichnen sich dadurch aus, dass sie leicht demontierbar und spülmaschinenfest sind. Das erleichtert dir die Reinigung und einen hygienischen Umgang. Teile, die Kontakt mit Muttermilch und deiner Brust haben, sollten regelmäßig mit heißem Wasser gereinigt werden. Alle mamivac® Produkte lassen sich in wenigen Handgriffen zerlegen.

Stillen und Abpumpen mit Milchpumpen: So geht’s!

Vielleicht findest du die Vorstellung eine Milchpumpe zu verwenden etwas befremdlich. Sei nicht besorgt, dieses Gefühl haben viele Mütter zu Beginn. Wir können dir aber versichern: Mit einer guten Milchpumpe und der richtigen Technik wirst du dich schnell wohlfühlen.

Wechselseitiges Abpumpen mit einem Pumpset

Zunächst legst du die Sauglocke für 5 Minuten an die erste Brust. Im Anschluss wechselst du für weitere 5 Minuten an die zweite Brust. Beim nächsten Durchgang legst du die Pumpe jeweils drei Minuten an. Fast geschafft: Ein letztes Mal wiederholst du den Vorgang, jeweils für 2 Minuten pro Brust.

Gleichzeitiges Abpumpen mit einem Pumpset

Beim sogenannten Doublepumping legst du die Sauglocken für 10 Minuten an beiden Brüsten gleichzeitig an. Im Gegensatz zum wechselseitigen Abpumpen, reicht hier ein Durchgang aus.

Sanft und natürlich Abpumpen

Wir wissen, wie wichtig eine angenehme Anwendung für Mütter wie dich ist. Darum haben unsere Ingenieure sich etwas Besonderes einfallen lassen: die mamivac® 2-Phasen-Technologie.

Sie ermöglicht dir einen individuell angepassten Abpumpvorgang. Die Stimulations- und Abpumphase lassen sich stufenlos regeln. Unsere Milchpumpen folgen also nicht einfach einem automatischen Programmablauf. Schließlich hat jede Mutter etwas andere Bedürfnisse. Saugstärke und Intervallgeschwindigkeit lassen sich direkt an der Pumpe an die Stärke deines Milchflusses anpassen.

Die Stimulationsphase: Ahmt das schnelle, schwache Saugen deines Babys nach, massiert die Brust sanft und regt den Milchfluss an. So löst du in kürzester Zeit schmerzfrei den Milchflussreflex aus.

Abpumpphase: Simuliert das langsamere, intensivere Saugen der zweiten Trinkphase. Dabei wird effektiv die wertvolle Muttermilch gewonnen. Du kannst die Geschwindigkeit und Saugstärke passend zu deinem Milchfluss und Empfinden stufenlos einstellen.

Muttermilch: So wichtig ist sie für dein Baby

Muttermilch ist die gesündeste Hauptnahrungsquelle unmittelbar nach der Geburt deines Babys, denn die Neugeborenen bilden nur mit ihr ausreichend Antioxidantien für das Abfangen von freien Radikalen. Auch wenn mittlerweile diverse Alternativen zur Muttermilch existieren, erfüllen diese die Funktion der natürlichen Milch nur zum Teil, da sich gewisse Botenstoffe und Mikronährstoffe nicht künstlich herstellen lassen. Im Vergleich zu Kuhmilch enthält Muttermilch andere Nährstoffkonzentrationen: Sie enthält …

  • … weniger Eiweiß
  • … mehr Kohlenhydrate
  • … Antikörper und abwehrfördernde Enzyme
  • … fettspaltende Enzyme
  • … mehr Kupfer
  • … weniger Phosphor
  • … mehr Vitamin A, C und E
  • … weniger Vitamin B und K

Da die genauen Eigenschaften und Inhaltsstoffe der Muttermilch maßgeblich von der Ernährung beeinflusst werden, ist die gezielte Auswahl von Speisen während der Stillphase essenziell für dein Baby.

Wie lange bleibt Muttermilch in Muttermilchgefrierbeuteln haltbar?

Das Abfüllen und Einfrieren deiner Muttermilch ist eine tolle Möglichkeit, einen kleinen Vorrat anzulegen. So hast du immer eine Mahlzeit für dein Baby griffbereit - auch wenn du einmal das Stillen kurzfristig verschieben musst.

Frisch abgepumpte Muttermilch ist bei Raumtemperatur (16 - 29 °C) etwa drei bis vier Stunden haltbar. Lagerst du sie hingegen im Kühlschrank (ca.4 °C) hält sie sich bereits bis zu 72 Stunden. Wird die Muttermilch eingefroren (- 18 °C) ist sie sogar bis zu sechs Monate haltbar.

Unsere mamivac® Gefrierbeutel sind hygienisch und ganz einfach in der Handhabung. Nach dem Abpumpen füllst du deine Milch in den Beutel und legst ihn ins Gefrierfach. Möchtest du dein Baby füttern, erwärmst du die Milch und füllst sie in einen Becher oder unseren praktischen mamivac® Babyfeed.

Milchpumpen: Arten und Anwendungsgebiete

Normalerweise eignet sich der Morgen für das erstmalige Abpumpen von Muttermilch, da der Milchfluss hier am besten ist.

Bei der Wahl der passenden Milchpumpe gibt es jedoch einiges zu beachten, denn es existieren drei Varianten von Muttermilchpumpen: die Handmilchpumpe, die einfache elektrische Milchpumpe sowie die elektrische Doppelmilchpumpe. Erstere ist am längsten bekannt und weitverbreitet, doch auch die elektrischen Varianten werden zunehmend beliebter. Zudem unterscheiden sich die einzelnen Modelle in zahlreichen Kriterien wie Gewicht, Design, Stromversorgung (Batterie/Netzteil), Einfachheit der Reinigung uvm.

Ist eine Handpumpe für dich geeignet?

Suchst du eine einfache und flexible Möglichkeit, um Milch abzupumpen? Dann ist unsere mamivac® EASY Handmilchpumpe genau die Richtige für dich.

Eine Handpumpe ist besonders dann praktisch, wenn du nur gelegentlich abpumpen möchtest. Beispielsweise weil du in Teilzeit arbeitest, eine lange Reise ansteht oder um bei verschobene Stillmahlzeiten trotzdem Muttermilch füttern zu können. Die mamivac® EASY ist handlich, passt in jede Tasche und benötigt keine Stromquelle. So bleibst du immer flexibel, auch unterwegs.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Du bestimmst Rhythmus und Intensität selbst
  • Eine Handpumpe ist günstig in der Anschaffung
  • Du bleibst unabhängig von Stromquellen
  • Klein und handlich, passt in jede Tasche
  • Handpumpen sind leise und diskret
  • Bestens geeignet für Reisen oder im Büro

Wie verwendest du unsere Handmilchpumpe?

Es geht ganz einfach: Setze die Brusthaube mittig auf die Brustwarze. Indem du die Handmilchpumpe andrückst, erzeugst du ein Vakuum. Es kann hilfreich sein, die Brust leicht anzufeuchten. Sitzt die Haube fest an, erzeugst du langsame und regelmäßige Pumpbewegungen. Mit etwas Übung hast du den Dreh schnell raus und der Milcheinschuss wird nicht lange auf sich warten lassen.

Wann passt eine elektrische Milchpumpe besser zu dir?

Legst du Wert auf eine entspannte Anwendung, sind unsere elektrischen Milchpumpen einen Blick wert. Im Gegensatz zur Handmilchpumpe übernimmt die Pumpstation für dich die Arbeit. Du kannst dich voll und ganz entspannen und einen Moment der Ruhe genießen.

Unsere elektrische mamivac® LACTIVE ist ein echtes Multitalent. Sie unterstützt dich beim gelegentlichen Abpumpen, aber auch bei regelmäßiger Verwendung. Gerade bei medizinischen Gründen (z.B. einer Mastitis, wunden Brustwarzen, einem Milchstau oder ungenügender Milchbildung) hat sich unsere elektrische Milchpumpe bewährt. Dank ihrer kompakten Form bleibst du auch mit der mamivac® LACTIVE jederzeit mobil.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Du pumpst schnell und entspannt Milch ab
  • Die elektrische Milchpumpe ahmt das natürliche Saugverhalten deines Babys nach
  • Stufenlos einstellbare Saugstärke und Geschwindigkeit
  • Dank Doublepumping sparst du wertvolle Zeit
  • Elektrische Milchpumpen können gemietet werden

Wie verwendest du unsere elektrische Milchpumpe?

Das wichtigste zuerst: Mach es dir bequem und finde eine komfortable Position. Während du dich entspannst, kannst du deine Brust wärmen und leicht massieren. Nun setzt du die Brustglocke mittig auf deine Brustwarze und schaltest die Milchpumpe ein. Die Saugkraft kannst du an dein persönliches Empfinden anpassen. Beginne mit einer Stärke, die du als leicht unangenehm empfindest. Dann reduzierst du die Intensität, bis das Saugen für dich angenehm ist. Unsere 2-Phasen-Technologie imitiert das natürliche Saugverhalten deines Babys. Während der Stimulationsphase mit höherer Geschwindigkeit und geringerer Saugkraft - in der Abpumphase genau umgekehrt.

Wichtig: Empfindest du Schmerzen, reduziere den Druck. Das Abpumpen soll angenehm und entspannt sein.

Hinweis zur Reinigung: Du kannst die elektrische Milchpumpe und ihre Komponenten (ausgenommen ist das Gehäuse aufgrund der Elektronik) einfach trennen und reinigen. Lediglich der Schlauch sollte nicht mit Wasser in Berührung kommen.

Was ist Doublepumping (beidseitiges Abpumpen)?

Mit einer Doppelmilchpumpe kannst du beide Brüste gleichzeitig abpumpen. Die Handhabung und der Vorgang bleiben dabei gleich. Mithilfe des Doublepumping-Prinzips sparst du wertvolle Zeit und bist schneller wieder für dein Baby da. Da diese Modelle neben der elektrischen Pumpe zwei Pumpsets benötigen, sind sie etwas teurer als Standardmodelle.

An alle unsere elektrischen Milchpumpen kannst du ein zweites Pumpset anschließen. Du benötigst also kein anderes Modell, wenn du bereits eine unserer Pumpen benutzt. Unsere mamivac® LACTIVE bekommst du im Doublepumping-Set bereits für günstige 149 €.

Milchpumpe kaufen oder leihen?

Der Preisrahmen der einzelnen Brustpumpen ist groß. Im Regelfall erweisen sich elektrische Milchpumpen zwischen 100 und 140 € in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis als geeignet. Eine manuelle Milchpumpe, die per Hand betätigt wird, kostet zwischen 20 und 40 € und gilt als eine preiswerte Alternative zu elektrisch betriebenen Pumpen.

Welche Milchpumpe ist zu empfehlen? Das hängt von deinen persönlichen Wünschen ab, denn jede Frau muss ihre eigene Komfortzone finden. Eine elektrisch betriebene Milchpumpe ist komfortabel und spart Zeit, allerdings ist der Preis verglichen mit dem der Handmilchpumpe, z. B. mamivac® EASY, natürlich höher. Wenn du auf eine elektrische Brustpumpe setzt, kannst du dir eine mamivac® SENSITIVE-C aus der Apotheke ausleihen oder über unseren Onlineshop die mamivac® LACTIVE selbst kaufen. Bedenke beim Verleih, dass du Zusatzteile wie Brusthaube und Pumpset aus hygienischen Gründen neu kaufen musst. Dein Arzt kann dir aus gesundheitlichen Gründen eine Milchpumpe auf Rezept verschreiben. In diesem Fall übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Stillhilfe.

Letztlich könntest du auch eine gebrauchte Milchpumpe kaufen, diese Option ist aber nicht besonders beliebt. Selten ist klar, ob die Brustpumpe noch richtig funktioniert. Beim Kauf oder Verleih bei mamivac® werden nur geprüfte Brustpumpen herausgegeben. So kannst du dir sicher sein, dass alles funktioniert und hygienisch in tadellosem Zustand ist.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter